Über belFin Geschäftsbereiche Kontakt Impressum
 
 

Versicherungen


Berufsunfähigkeit

 

Ein leider viel zu oft unterschätztes Risiko im Leben ist die Berufsunfähigkeit. Allein der Gedanke daran wird, allzu verständlich, von den meisten Menschen verdrängt.

Viele unterliegen auch dem Irrglauben, sie wären über den Staat ausreichend abgesichert. Der hat sich jedoch weitgehend aus der finanziellen Absicherung zurückgezogen.

Aufgrund der Reform im Jahr 2001 wurden die Leistungen des Staates reduziert. Demnach erhält die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente nur, wer nicht in der Lage ist, mehr als drei Stunden am Tag zu arbeiten. Wer dagegen drei bis sechs Stunden arbeitsfähig ist, hat nur einen Anspruch auf die halbe Rente.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass je nach Geburtsdatum die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente abgekoppelt ist von der ausgeübten Berufstätigkeit. Für Arbeitnehmer, die vor dem Jahre 1961 geboren sind, bedeutet das, für die Beurteilung einer Berufsunfähigkeit wird die ausgeübte Tätigkeit herangezogen. Für Arbeitnehmer, die nach 1961 geboren sind, wird berechnet, wie lange diese arbeitsfähig sind, aber nicht die bisherige Berufsausbildung zugrundegelegt.

Dabei kann mittlerweile jeder fünfte Beschäftigte seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bis zum gesetzlich festgeschriebenen Rentenalter ausüben. Zunehmend führen psychische Erkrankungen zu einer Berufsunfähigkeit 

Angebote zum Thema Berufsunfähigkeit gibt es viele. Aber nur die wenigsten davon sind auch empfehlenswert. Abgesehen von den persönlichen Einflußfaktoren sind hier, von Seiten der Gesellschaften zum Beispiel, die Ausschlüsse zu beachten, die Anpassungsmöglichkeiten an geänderte Lebensverhältnisse, der Geltungsbereich, Leistungsbeginn und das Verhalten der Gesellschaft, wenn einmal Beitragsschwierigkeiten auftreten. All dies analysieren wir gemeinsam mit Ihnen, um für Sie im Detail eine optimale, für Sie zugeschnittene, Absicherung Ihres Einkommens zu schaffen.